Gemeinsam mit Mathias Reynard auf dem Ständerats-Zweierticket

Es ist mir eine grosse Freude, meine Kandidatur für die Ständeratswahlen bekannt zu geben. Und es freut mich sehr, dass ich dies zusammen mit Mathias Reynard machen darf.

Ich kenne Mathias seit einigen Jahren – wir sind zusammen im Vorstand der Alpeninitiative. Ich schätze Matthias sehr als Politiker, aber auch als Menschen. Mit seiner konsequenten und kohärenten linken und auch grünen Politik ist er eine erfrischende Alternative zu den bürgerlichen Walliser National- und Ständeräten. Bis heute ist er leider der einzige links-grüne Walliser Vertreter in Bern.

Im Herbst wollen wir das ändern! Ich bin überzeugt, dass links-grün bei den Wahlen im Oktober 2019 zwei Sitze machen wird. Und ich bin überzeugt, dass die Grünen zum ersten Mal in der Geschichte des Wallis eine Nationalrätin oder einen Nationalrat stellen werden! Ich selbst werde dies nicht sein, da die Grünen im Oberwallis noch zu wenig stark sind, aber ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass dieses Ziel zur Realität wird. Deshalb werde ich für den Nationalrat kandidieren, aber auch für den Ständerat.

Mit meiner Kandidatur gebe ich den Wählerinnen und Wählern auch im Oberwallis eine Alternative zu den bürgerlichen Kandidaten und damit eine echte Wahl. Ich kann die Themen und Ziele der Grünen während der Kampagne in den Debatten und in den Medien einbringen und den Grünen im Oberwallis damit zu noch mehr Sichtbarkeit verhelfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.